Die Datenwerkstatt
Anruf: +49 711 896 601 75

Mission for Enterprises DE

 

Strategische Bedeutung

Die Ausgangsituationen IT Management „Tools“ zu evaluieren sind vielfältig

Vielleicht wurde historisch ein Tool eingeführt um, auf IT Administrationsebene, die einfache An/Aus Zustand und Kapazitätsauslastung zu überwachen

IT Betriebs- und Managementprozesse haben sich verändert oder werden sich in naher Zukunft signifikant ändern:

Mixed Sourcing mit internen und externen Mitarbeitern und Unternehmen

Mehr und häufigere IT Änderungen durch Virtualisierung, erfordert gleichzeitig die permanente manuelle Anpassung der Management SW

Mehr Geräte durch IoT und IoT im Sinne von Überwachungserweiterung in die Produktion, Logistik

Deutliche Optimierung der Business Service Qualität entscheidender IT Services der Kernwertschöpfung

IT Angriffe von Außen, wie Innen sind alltäglich. IT Management Werkzeuge sind durchaus lohnende Angriffsziele – Sie verwenden viele Zugangsdaten über das LAN/WAN und speichern alle Daten in einem Password Store

Aus unserer Perspektive sind dies, die wesentlichen Gründe für die Nachfrage einer Ergänzung oder Erneuerung der IT Management SW

  1. Mission optimiert Mixed Sourcing Betriebsmodelle
  2. Mission bietet die tiefgehende IT Service Überwachung mit dem Ziel Business Service Quality zu stärken. Die Chance IT Services frühzeitig zu optimieren, Beeinträchtigungen, Ausfälle zu vermeiden
  3. Mission bietet hohe Automatisierung im Event Management und nachgelagerten Prozessen (Z.B. Ticket Management)
  4. Mission setzt Open Source ein. Ergebnis ist eine Enterprise Level IT Überwachung bei sehr gutem Preis/Leistungsfähigkeit, welche auch für den klein- und mittelständischen Kunden erschwinglich ist

Basisüberwachung und tiefgehende Erweiterung

Was verstehen wir unter Business Service Quality?

Im Mittelpunkt stehen kritische Business Services. Sie sind digitales Rückgrat der Wertschöpfung. Beinträchtigungen werden direkt vom Business wahrgenommen. Esklationen sollen ausgeschlossen werden. Gebräuchliche Monitorings sind hier limitiert und unterrichten mit rudimentärem Zustandsstatus

Mission verfolgt das Ziel, schon Beeinträchtigungen und sich ankündigende Probleme zu erkennen
Aus der gezielten und korrelierten Überwachung z.B. von App, Middleware und DB lassen sich die notwendigen Indikatoren ableiten

Zeitgewinn um rechtzeitig zu optimieren. Dies entlastet signifikant vom Zeitaufwand der aus Eskalationen entsteht. Schafft wertvolle Zeit, gemeinsam, Wege mit dem Business zu diskutieren – Gerade dann wenn Probleme außerhalb des IT Bereichs herrühren

Wie funktioniert das?

Basis Monitoring auf Basis von OpenNMS – Excellent für die Masse der IT Elemente

Beobachtung entscheidender Komponenten mit spezialisiertem Agent

Agentnutzung für automatisierter Problembehebung reprouzierbarer Fehlerbilder

Korrelation in OpenNMS als ein dedizierter Business Process

Eventautomation, Notifizierungsmanagement – Nur eine Notifizierung zum überwachten Service, indirekte werden automatisch behandelt

Warum OpenNMS?

  • Open Source, ausgereift, günstig
  • Enterprise Grade, effizient, skaliert von Raspberry bis +60.000 Node Umgebungen
  • Granulare Zustände (Knoten, Dienste)
  • Automatisierung, z.B. Auto Discovery, keine manuelle Ein- und Nachpflege wie sie typischerweise bei Nagios entsteht

Kernfunktionen

  • Discovery
  • Service Polling
  • Datacollection
  • Thresholding
  • Event Management
  • Benachrichtigungen

Mixed Sourcing - IT Mischbetrieb

Was bedeutet IT Mischbetrieb für IT Management Software?

  • Jeder Service Provider etabliert i.d.R. sein eigenes Ticketsystem
    • Tickets werden in Ihrem System erfasst und zus. im Ticketsystem des Service Providers. Dies geschieht manuell und leicht schleichen sich Fehler ein. Es fehlen Tickets, Stati werden manuell nachgezogen, …
    • Insgesamt gerät das leicht außer Kontrolle und verursacht enormen Aufwand
  • Es entsteht eine Matrixorganisation
    • Ereignisse müssen nach Verantwortlichkeit differenziert werden und zielgerichtet angeliefert werden
    • Abgeleitete Ereignisse müssen wirksam erkannt und unterdrückt werden. Anderenfalls werden die Inhouse Mitarbeiter mit irrelevanten Events überflutet
  • Neue Angriffspunkte im Sinne der IT Sicherheit entstehen
    • SP Werkzeuge speichern Zugangsdaten aus Ihrem Verantwortungsbereich
    • LAN/WAN Angriffspunkte

Wie optimiert Mission den IT Mischbetrieb?

  • Event Enrichement Engine – E³
    • Eventanreicherung zur korrekten Verteilung an die Verantwortlichen und ausreichendem Informationsinhalt
    • Per MessageGrid werden Events verteilt. Peer to Peer oder je nach Bedarf aus One to Many
    • Der interne Betrieb erhält nur die Ereignisse, die er erhalten muß
  • Ticketing
    • Per MessageGrid werden multiple Ticketsysteme synchronisiert
    • Manuelle Tätigkeiten entfallen
  • Reduzierung der Security Angriffspunkte
    • Per MessageGrid wird ein Kommunikationsbus etabliert. Die Fälle in denen Zugangsdaten herausgegeben werden können spürbar reduziert werden

Betriebsoptimierung und Automation

Betriebsoptimierung

  • Mission reduziert Ereignisse auf das Wesentliche statt vor Ereignissen DAS Ereignis nicht zu erkennen und Mitarbeiter mit Acknowledgements zu beschäftigen
  • Mission liefert aussagekräftigere Informationen. Das erlaubt frühere Erkennung von Problemen. Schnellere Behebung von Fehlern
  • Reproduzierbare Fehler können automatisiert behoben werden

Automation

  • Ereignisse, Tickets werden automatisiert geschlossen, wenn die Ursache behoben ist
  • Ereignisse, welche Folgen anderen Ursprungs sind werden automatisch unterdrückt

Der Betrieb wird signifikant vereinfacht, beschleunigt. Fehlersuche, Suche von Wartungsfenstern und vieles Mehr, sorgt für Qualität, Betriebssicherung und Arbeitsentlastung

IoT, Industrie 4.0 erweitert den Verantwortungsbereich der IT Management SW

IoT und Industrie 4.0 vermischen sich mit der klassischen IT

  • IT wird zunehmend neue Bereiche z.B. in der Produktion, Logistic, etc. überwachen. Ein Beispiel aus der Produktion sind Speicher Programmierbare Steuerungen (SPS)
  • Die Bereiche erfordern ein sehr hohes Maß an IT Sicherheit
  • Die Bereiche sind u.U. eingeschränkt in Bezug auf Platz, Strom, Kühlung, Netzwerk, etc.

Wie unterstützt Mission dies?

  • Mission inkl. MessageGrid auf einem Raspberry Pi erlaubt „exotische“ Geräte und Bereiche einzubinden
  • MessageGrid erlaubt, daß Geräte so eingebunden sind, daß sie ausschließlich Informationen an MessageGrid senden. So können etwaige Angriffsmöglichkeit wirksam reduziert werden

Architektur - Open Source First

Open Source Einsatz ist wesentlich für eine erschwingliche und modere IT Management Lösung.

Daten sind essentiell für den Gesamterfolg für IT Management generell. Mission eröffnet mit modernster Technologie ungeahnte Möglichkeiten. Grundlage ist ein offenes Datenmanagement, daß Ihre Daten ebenso aufnimmt und aktuell hält. Hier kommt die Technologie der Zukunft zum Einsatz – Linked Data bzw. semantische Datenverarbeitung

Konsequente Datenerfassung, Integration Daten aus Drittsystemen

  • Mission überbrückt Medienbrüche durch die Möglichkeit Daten aus anderen Quellen einzubinden
    Daten können innerhalb DynDB umfangreich visualisiert werden
  • Datenanlieferung an externe Systeme
  • Datenabfrage durch externe Systeme

DataAssetGrid – Datenmanagement für maximale Flexibilität

  • DataAssetGrid bietet drei entscheidende Eigenschaften
    • 1. Das DynDB Datenmodell ist beliebig erweiterbar
    • 2. Externe Datenquellen (Z.B. Web Services, JDBC, Log, Text, Excel, …) werden per Adapter eingebunden
    • 3. DataAssetGrid hält die Informationen aus externen Quellen automatisch aktuell
  • Was ist DataAssetGrid?
    • Semantische Datenbank
    • Provider zur Einbindung externe Datenquellen und zur Erhaltung der Aktualität
    • Benutzeroberfläche mit Widgets
      • Z.B. Widget zur Erfassung manueller Daten
      • Widgets zur Visualisierung beliebiger Daten

Ob Abteilungskürzel, Produktnummern, Verträge, Kostenstellen, etc. mit DataAssetGrid bekommen Sie ein Informationsuniversum, welches einen reibungsloseren Betrieb mit weniger Medienbrüchen realisiert

Integration in die umgebende IT Landschaft

Effiziente IT Management erlaubt keine Medienbrüche.  DataAssetGrid erlaubt die Integration in die umgebende Systeme sehr leicht – CRM, Asset Management, CMDB, ITSM, ERP, etc.

DataAssetGrid – Datenmanagement für maximale Flexibilität

  • DataAssetGrid bietet drei entscheidende Eigenschaften
    • 1. Das Datenmodell ist beliebig erweiterbar
    • 2. Externe Datenquellen (Z.B. Web Services, JDBC, Log, Text, Excel, …) werden per Adapter eingebunden
    • 3. DataAssetGrid hält die Informationen aus externen Quellen automatisch aktuell
  • Was ist DataAssetGrid?
    • Semantische Datenbank
    • Provider zur Einbindung externe Datenquellen und zur Erhaltung der Aktualität

SmartUI

  • Die Benutzerfläche ist ohne Programmierung nahezu beliebig erweiter- und anpassbar
    • Benutzeroberfläche mit Widgets
    • Ca. 30 Widgets für Visualisierung, Datenerfassung, Einbindung eigener Scripte, Workflows, …
  • Dokumentation kann direkt integriert werden
    • Direkte Textbeschreibung
    • Einbindung von Dateien und Dokumenten
    • Widgets zur Visualisierung beliebiger Daten

hspsummit Award Logo

   Flyer für Unternehmen

   Flyer für Service Provider

  Mission technische Spezifikation

  Mission Lizenzierung

Anfrage

Mission for Enterprises DE April 14, 2016