Die Datenwerkstatt
Anruf: +49 711 896 601 75

DynDB for Enterprises DE

dyndb logo

Strategische Bedeutung

Oracle DBs sind häufig auf statischen, dedizierten Servern installiert. Bei Virtualisierung mit z.B. ESX, Hyper-V ist die Innovation mit Oracle Zusatzfunktionen limitiert.Oracle DB no Move dedicated 2 shared
Der Grund ist die teure Oracle Lizenzierung mit Virtualisierung

Zentrale Fragen:

  1. Ist das DB Server Peak Sizing aus Lizenzsicht wirtschaftlich?
  2. Wie kann ich Oracle mit Virtualisierung bedarfsgerecht lizenzieren? Inkl. Optionen/Packs!
  3. Skaliert die Applikation bei statischer DB?
  4. Wie lange wartet das Business auf DB und Changes?

Die Oracle DB Virtualisierung wirft viele Fragen und Folgen auf. Infrastrukturstrategien müssen betrachtet und neu bewertet werden. Lizenz Compliance Risiken steigen enorm.

Dynamische Datenbanken sind mehr denn je von strategischer Wichtigkeit

DynDB liefert den Rahmen für die Welt dynamischer Oracle DBs in Ihrem Rechenzentrum

IaaS, Oracle Automatisierung und Oracle Lizenz Compliance wird auf einzigartige Weise kombiniert

  1. DynDB senkt die Oracle Lizenzkosten signifikant
  2. Private DBaaS für schnelles Reaktions-„Vermögen“
  3. Mindert die Lizenz-Compliance Risiken
  4. Betriebsoptimierung durch Automation und Standards

Oracle Lizenzkosten reduzieren - DynDB hilft nachhaltig

Ausgangslage

Das Bild zeigt die typische Situation. Aufgrund des Lizenzmodells wird auf dedizierte Server und/oder die Vermeidung von wichtigen DB Funktionen verzichtet – Alles muß für alle Cores lizenziert werden

Folgen

  1. Überlizenziert oder DB Skalierbarkeit gedeckelt
  2. DB Funktionen nicht möglich. Wird eine Funktion benötigt, folgt ein Projekt zur Herauslösung der DB und Punkt 1 tritt ein
  3. RZ Ressourcen werden verschwendet (Fläche, Strom, Ports, …)
  4. Schnelle Änderungen aufgrund akutem Bedarf; Absage

DynDB = DB Virtualisierung + Dynamisierung – Lizenzkosten

Virtualisierung mit Hard-Partitionierung ist die Lösung

  • Dynamisierung realisiert
  • Lizenzierung auf VM/Cores Ebene
    • Keine Überlizenzierung
    • Lizenzierung Optionen gezielt
  • DynDB hat die Oracle Lizenzierung integriert und schützt
    • Unbemerkte Toggle von Hard- auf Soft-Partitionierung
    • Unbemerkte Unterlizenzierung, Option/Pack Aktivierung
  • DynDB setzt auf VM basierte Virtualisierung – Höchste Flexibilität – Höchste Isolation

Ergebnis

  • Modernes, dynamisches Betriebsmodell
  • Nahezu Halbierung der Oracle DB Kosten hier im Beispiel

Typische Denkbarriere und/oder Politik verhindern dynamische Oracle DBs:
„Wir setzen NUR Virtualisierung XY ein“

Bei Breitenanwendungen sicher mit Berechtigung

Bei Oracle DBs stehen die vorgetragenen „Vorteile“ in keinerlei Verhältnis zu den explodierenden Oracle Lizenzkosten, zudem müssen DB Funktionen verhindert werden – Ist das tragbar, Grund genug?

Oracle DBs werden zudem selten in eine Infrastruktur mit der Masse der Anwendungen betrieben. Hier sind Infrastrukturen, die ideal auf das DB Lastprofil optimiert sind. Oftmals auch ein vorgetragener Grund für künstliche Monokultur

Per Managed Services sind Know-How Lücken überdies leicht überbrückbar

Bei DBs drängt es sich auf bimodal zu handeln

Lizenzpooling

Durch DynDB sind DB Änderungen schnell durchgeführt. Damit wird es einfacher möglich DBs auf Kosten anderer DBs zu skalieren. Weniger DB VMs müssen auf Peaklast definiert werden.

Bei gleichzeitiger Core Erhöhung eine DB und Reduzierung einer anderen DB bleibt die Lizenzbiland gewahrt.

Durch Pooling können Oracle Lizenzen eingespart werden

Oracle Orchestrierung - Der eingentliche DBaaS

DBaaS Automatisierung, Orchestrierung

Infrastruktur Orchestrierung

  • DynDB provisioniert, ändert und löscht Infrastruktur Ressourcen vollautomatisch
  • Entscheidend: DynDB agiert hierbei unter Einhaltung der Oracle Lizenzcompliance – Bis dato ist dies einzigartig

Oracle Orchestrierung

DynDB orchestrierte DBs bieten hohe Flexibilität:

  1. Skalieren von Compute und Storage

  2. Mirrored Storage

  3. Data Guard

  4. Oracle Rac (!IP bleibt bestehen)

  5. Migrate von A>B und Version > Version

Ergebnis – Ein echter Private DBaaS

  1. Projekte, welche Tage/Wochen brauchen, schrumpfen auf Minuten
  2. DBs können in viele Ausprägungen überführt und zurückgeführt werden. Z.B. Rac Migration in Minuten und von Rac zu Standalone MIT Data Guard
  3. Hunderte, ja tausende Kombinationen sind per Imagekopie nicht machbar und gefährlich. Jede Aktion ist eine echte automatisierte Oracle DB Konfiguration
  4. „Zero Touch“ reduziert die Arbeitslast signifikant
  5. 100% Beschriebene und wiederholbare Prozesse – Standards liefern Qualitätssteigerung
  6. Volle Dokumentation aller Aktivitäten

Mehr Zeit für die wichtigen Dinge – Geringere Kosten – „Reaktions-Vermögen für das Business

Oracle Lizenz Compliance

DynDB bietet ein Sicherheitsnetz – Minimiert Oracle Lizenzverstöße

Oracle DB hat keine Lizenzschlüssel

  1. Ob bewußt oder unbewußt, schnell ist eine Option/Pack aktiviert
  2. DynDB deployed strikt ohne Zusätze und schaltet diese dann dediziert ein
  3. DynDB prüft in kurzen Abständen, ob unlizenzierte Optionen/Packs aktiviert wurden

Lizenzkonformes IaaS

  1. Hard-Partitioning ist eine Virtualisierung PLUS Konfigurationsregeln – DynDB führt alles lizenzkonform aus
  2. DynDB prüft in kurzen Abständen, ob Hard-Partitioning eingehalten wird

Datenarchivierung, Datenbestand

  1. DynDB verwaltet die Lizenzen und bilanziert (Quelle kann ein externes SAM sein)
  2. Jede Aktion wird gespeichert – Durchgängige Nachweißbarkeit

Audit

  • Auf Knopfdruck werden alle Daten erzeugt um das Oracle Auditsheet zu befüllen

DynDB bietet viele Funktionen, um sich vor Oracle Lizenzverstößen so gut wie möglich zu schützen

DB Ebene

Infrastruktur Ebene

Auditprozesse – Sekundenschnelle Erstellung des Audit Worksheet + Archivierung der gesamten Historie Ihres private DBaaS

DBaaS optimierter Self-Service

Private DBaaS hat hunderte Kombinationsmöglichkeiten

  • Unzählige Sizings, 24 Lizenzen (DB, Optionen, Packs), etc. führen zu vielen hundert Kombinationen
  • Ein Service Katalog ist nicht möglich
  • DynDB löst dies über einen visuell unterstützen Konfigurator
  • Fehler werden wirksam verhindert

DynDB bietet eine elegante Detaillösung, welche für Oracle DBaaS unabdingbar ist

Optimierter Infrastruktur und DB Betrieb

Definierte Abläufe – 100% Wiederholbarkeit – Standards

  • Die Automatisierungsschritte sind 100% wiederholbar
  • Alle Aktivitäten werden dokumentiert und archiviert
  • Der Life Cycle einer DB ist nachvollziehbar
  • Konventionen, wie z.B. Namenskonventionen auf Storage, Compute, DB, …

Schnellere Problemerkennung und Behebung

  • Aus jeder Perspektive sind alle Zusammenhänge sichtbar
    • Welche DB auf welchem Storage, Server, Host, VM, …..
    • Welche Abteilung hängt wo in der Infrastruktur
  • Fragen über Fragen im täglichen Geschäft. Mit DynDB navigieren Sie von der DB zur LUN oder IP Adresse zur Abteilung

DynDB bietet eine Ende-zu-Ende Transparenz und Navigierbarkeit über den DB Service Stack

Der Betrieb wird signifikant vereinfacht, beschleunigt. Fehlersuche, Suche von Wartungsfenstern und vieles Mehr, sorgt für Qualität, Betriebssicherung und Arbeitsentlastung

Life Cycle Daten speichern - Messen - Verrechnen

Daten sind essentiell für den Gesamterfolg für IT Automation generell. DynDB eröffnet mit modernster Technologie ungeahnte Möglichkeiten. Grundlage ist ein offenes Datenmanagement, daß Ihre Daten ebenso aufnimmt und aktuell hält

Konsequente Datenerfassung

  • Einstellbare Erfassung der relevanten Daten für Vermessung & Verrechnung
    • Infrastruktur
    • DB Nutzung, Lizenzen inkl. DB Optionen/Packs
    • Beliebige externe Daten
  • Daten werden einstellbar aggregiert
  • Vollständige Historie der DB Life Cycles
  • Daten können innerhalb DynDB nahezu beliebig visualisiert werden
  • Datenanlieferung an externe Systeme
  • Datenabfrage durch externe Systeme

DataAssetGrid – Datenmanagement für maximale Flexibilität

  • DataAssetGrid bietet drei entscheidende Eigenschaften
    • 1. Das DynDB Datenmodell ist beliebig erweiterbar
    • 2. Externe Datenquellen (Z.B. Web Services, JDBC, Log, Text, Excel, …) werden per Adapter eingebunden
    • 3. DataAssetGrid hält die Informationen aus externen Quellen automatisch aktuell
  • Was ist DataAssetGrid?
    • Semantische Datenbank
    • Provider zur Einbindung externe Datenquellen und zur Erhaltung der Aktualität
    • Benutzeroberfläche mit Widgets
      • Z.B. Widget zur Erfassung manueller Daten
      • Widgets zur Visualisierung beliebiger Daten

Ob Abteilungskürzel, Produktnummern, Verträge, Kostenstellen, etc. mit DataAssetGrid bekommen Sie Datenuniversum, welches einen reibungslosen DBaaS ohne Medienbrüche bietet. Die Strategie des konsquenten Masterdata Managements. So bleiben die Datenquellen der Master.

DynDB - Architektur

DynDB ist eine einzigartige Kombination aus IaaS, Oracle Automatisierung und Oracle Lizenz Compliance Management. Die Kernelemente werden hier einführend betrachtet

IaaS bis XaaS kann mit DynDB ebenso realsiert werden

Kernelement IaaS

  • DynDB unterstützt die gängigen Hypervisoren, Public Compute Anbieter und Storages. Darüber hinaus, und Vorraussetzung für Oracle DBaaS, Oracle VM auf Sparc und x86
  • Wesentlich ist, daß DynDB den IaaS immer lizenzkonform durchführt
  • Agentenlose Schnittstellen sind der Kanal um Infrastrukturinformationen abzuholen und die Orchestierung durchzuführen

Kernelement Oracle Orchestrierung

  • Oracle DB bietet vielfältigste Setup- und Konfigurationsmöglichkeiten, Optionen/Packs etc.
  • Daher sind 90% der DynDB Funktionen in der Oracle DB Automatisierung
  • Jedes Deployment, jede Änderung, etc. ist eine automatisierte Konfiguration von Oracle DB, Aktivierung Optionen/Pack, inkl. ASM, …

Kernelement Compliance

  • Oracle Compliance kritisch – In einem DBaaS ist dies umso wichtiger
  • DynDB sammelt permanent Daten aus DB und Infrastruktur und bereitet sie im Compliance Report auf
  • Im Auditfall wird eine fertig nutzbare Excel-Datei erzeugt

Kernelement DataAssetGrid

  • IT Automation generell benötigt viele Informationen um manuelle Eingriffe zu vermeiden
  • Daher ist es ein einzigartiger Ansatz, daß ein Framework enthalten ist, welcher externe Ressourcen einbindet
  • DataAssetGrid holt oder liefert Daten von externen Resourcen. Das Datenmanagement sorgt dafür, daß die Daten aktuell bleiben

Messen/Verrechnen

  • Ein IaaS Welt ist relativ überschaubar, ein Oracle DBaaS besteht aus einem komplexen Servicebaum
  • In Kombination mit DataAssetGrid, also Daten vom DBaaS in Kombination mit externen Daten, erlaubt flexibelste und umfangreichste Verrechnungsmodelle. Z.B. auch Abgrenzung eigene Lizenzen, externe Lizenzen, etc.

SmartUI

  • Wir können nicht wissen was Sie benötigen. Durch Wiki/Widget UI ist nahezu alles möglich
  • Ca. 30 Widgets für Visualisierung, Workflow bis Code Execution zur Einbindung ihrer Scripte
  • Zusammen mit DataAssetGrid entsteht ein korrelliertes Berichtswesen. So kann auch für Self Service User ein automatisiertes Reporting bereitgestellt werden
  • Dokumentation als Text, per externer Links oder Dokumenteneinbindung stellt Informationen dort bereit wo sie benötigt werden
  • Access Control Lists bieten eine granulare Steuerung der Zugriffsrechte

Integration in die umgebende IT Landschaft

Effiziente IT Services erlauben keine Medienbrüche. DynDB erlaubt eine vollständige externe Ansteuerung per API. Darüber hinaus macht DataAssetGrid die Integration in die umgebende Systeme sehr leicht – CRM, Asset Management, CMDB, ITSM, ERP, etc.

DataAssetGrid – Datenmanagement für maximale Flexibilität

  • DataAssetGrid bietet drei entscheidende Eigenschaften
    • 1. Das DynDB Datenmodell ist beliebig erweiterbar
    • 2. Externe Datenquellen (Z.B. Web Services, JDBC, Log, Text, Excel, …) werden per Adapter eingebunden
    • 3. DataAssetGrid hält die Informationen aus externen Quellen automatisch aktuell
  • Was ist DataAssetGrid?
    • Semantische Datenbank
    • Provider zur Einbindung externe Datenquellen und zur Erhaltung der Aktualität

SmartUI

  • Die Benutzerfläche ist ohne Programmierung nahezu beliebig erweiter- und anpassbar
    • Benutzeroberfläche mit Widgets
    • Ca. 30 Widgets für Visualisierung, Datenerfassung, Einbindung eigener Scripte, Workflows, …
  • Dokumentation kann direkt integriert werden
    • Direkte Textbeschreibung
    • Einbindung von Dateien und Dokumenten
    • Widgets zur Visualisierung beliebiger Daten

API

  • Alle DynDB Funktionen können via Web Services von extern angesprochen werden

SDK

  • Per SDK kann DynDB umfangreich erweitert werden
  • Erweiterungen werden quasi als DynDB Apps packetiert. So sind DynDB Upgrades leicht möglich und Ihre Investitionen geschützt

DynDB for Enterprises DE März 22, 2016